Brigitte Langnickel-Köhler

Ziemlich früh war ihr klar, sie wollte nicht festes Mitglied eines Orchesters sein, sondern kammermusikalisch konzertieren und Kinder und Erwachsene an der Harfe unterrichten.
Sie spielt seit vielen Jahren als Solistin in Kammermusikabenden mit verschiedenen Besetzungen wie Flöte, Saxophon, Cello, Horn, Kontrabass, Chor und Ensembles.
Einen besonderen Platz nimmt die Zusammenarbeit mit Reinhard Langnickel als Harfe - Klavier Duo ein. Schon während des Studiums lernte sie Reinhard Langnickel kennen (Professor em. für Klavier und historische Tasteninstrumente an der HfK Herford). Die erfolgreiche Suche nach Literatur für diese "unmögliche" Instrumentenkombination führte zu einer bis heute spannenden und immer neuen Impulsen folgenden Duo-Partnerschaft, die einen breiten Raum ihrer Tätigkeit einnimmt neben Solokonzerten, interdiziplinären Performances mit bildender Kunst, Tanz und Sprache (Die boshafte Harfenistin...und andere Gemeinheiten von und mit Stefan Lehnberg) und umfasst die gesamte "klassische" Harfenliteratur, vom Mittelalter bis zu zeitgenössischer und experimenteller Musik und Cross-over: Tango bis Pop.
Abwechslungsreiche Programme von Barock und Klassik bis zur Moderne "Barock bis Blues" und mehr werden geboten. Berührungsängste gibt es nicht.
Rundfunk-, TV-, CD-Aufnahmen, Konzertreisen in Europa und Israel.
Als engagierte Pädagogin - 1978 Gründung der Klasse für Harfe an der Musikschule Beckum-Warendorf und Versmold - veröffentlichte sie eine Harfenschule (Certosa Verlag) und weitere Unterrichtsliteratur.

Stiftskammerkonzert